Hortensienbaum, Dombeya wallichii

  • von

Er beginnt im November zu blühen. Seine Blüten sind bis Februar zu bewundern.

Auf Madeira findet man den Hortensienbaum in Parks an der Südseite der Insel, vor allem in und um Funchal, bis in ca. 300 m Höhe. Einzel-exemplare stehen z. B. im Botanischen Garten, in der Quinta das Cruzes und der Quinta Palmeira. 

Heimat des Baums ist Madagaskar. Heute ist er als Zierpflanze in allem tropischen Ländern verbreitet. Trotz des Namens und der Blüten ist er mit den Hortensien nicht verwandt. Vielmehr gehört er zur Familie der Malvengewächse. Die Gattung Dombeya wurde nach dem Amerika-Reisenden J. Dombey (1742-1795) benannt. Sie umfasst noch rund 300 weitere Arten, die ausschließlich in Afrika und vor allem auf Madagaskar beheimatet sind. Ihre Blütenstände sich jedoch weniger attraktiv. Dennoch werden einige Dombeya-Arten aus Südafrika im Mittelmeerraum kultiviert, da sie im Gegensatz zum Hortensienbaum leichten Frost vertragen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.